Pula Amphitheater in Kroatien

Das Amphitheater in Pula in Kroatien wurde ca. 81 nach Christus fertiggestellt. Es ist das sechstgrößte Amphitheater der Antike und die Fassade aus weißem Kalkstein ist noch weitestgehend im Originalzustand. Damals bot es fast 26.000 Menschen Platz. Leider fiel das Innere im Laufe der Jahrhunderte einem immer währendem Raubbau zum Opfer.

Seit 1993 ist es nicht nur das Symbol von Pula in Istrien sondern auch einer der schönsten und beliebtesten Veranstaltungsorte für kulturelle Events, Konzert und Festivals in Kroatien.

amphitheater-Pula
Amphitheater Pula in Kroatien

Bis in 5. Jahrhundert waren „Brot und Spiele“ das Programm dieses römischen Ampthitheaters, das noch heute über die Via Flavia mit dem Altstadtzentrum von Pula verbunden ist. Den bis zu 26.000 Zuschauern wurden Gladiatorenkämpfe, Tierhetzen und wohl auch Seeschlachten wie in Rom geboten. Das Amphitheater besteht aus übereinander angeordneten Arkadenreihen mit 72 Bögen und einem bekrönendem Obergeschoss durchbrochen von 64 rechteckigen Fensternischen. Die maximale Bauhöhe beträgt ca. 32,5 Meter.

Unterhalb der Arena, wo sich früher die Tierkäfige, Maschinen und Auststattungen befanden, befindet sich jetzt eine Dauerausstellung zur Geschichte des Öl-und Weinanbaus aus der römischen Zeit sowie eine Ausstellung der Amphoren die die damaligen Handelsbeziehungen von Istrien zeigen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Baugeschichte.

Scroll to Top